Home
Sprachkurse
[Home] [Sprachkurse]

  Japaninfo Verlag - Asien Sprachen       

Ostasien Know-how als Aufgabe

Die Thai Sprache

Der Thai-Dialekt des zentralen Landesteils ist Unterrichts- und Amtssprache; in den übrigen Regionen des Landes werden andere Thai-Dialekte gesprochen. Thai ist eine Tonsprache, in der eine Silbe verschiedene Bedeutungen haben kann, je nachdem, mit welcher Betonung sie ausgesprochen wird. In der Hochsprache gibt es fünf verschiedene Töne. Chinesisch, Khmer und Malaiisch werden ebenfalls von vielen Einwohnern Thailands gesprochen. Auch einige Minderheiten, wie die Mon und die Hmong, haben eigene Sprachen.

Das Thailändisch hat Verwandte

Thailändisch ist die Sprache des Königreichs von Siam oder Thailand, die von 50 Millionen gesprochen wird. Sie steht aber als Sprache nicht allein, sondern sie hat nahe und etwas entfemtere Verwandte. Die ganze Sprachfamilie wird Thai genannt und es wird angenommen, dass um die 45 Millionen in Laos, Burma und Südchina dem Thailändischen verwandte Sprachen sprechen. Sie gehören zu der großen Sino-Tibetanischen Sprachgruppe. Die kulturellen Einflüsse wirkten sich auf die verschiedenen Zweige von Thai allerdings unterschiedlich aus.

Das südliche, klassische Thailändisch stand unter dem starken Einfluss der südindischen buddhistischen Kultur. Es wurde nicht nur das nationale Epos Ramayana aus Indien übernommen, sondern auch eine indische Schriftart, die dem Thailändischen angepasst wurde. Die heutige Thai- Schrift wurde zum ersten Mal im 13. Jahrhundert bei einer Inschrift in Ramkhamhaeng verwendet.

Die nördlichen Thai- Sprachen waren mehr dem Einfluss der chinesischen Kultur und Schrift ausgesetzt und verwendeten diese als Schriftsprache. Die verschiedenen Thai- Sprachen sind besser unter den Bezeichnungen der Stämme bekannt: Shan, Lao, Lu, Khün, Pai-i, Nung. Thu, ChunagCha usw. Noch entfernter verwandte Sprachen gibt es auf der Insel Hainan,  wo Kadai und auf dem chinesischen Festland wo Kam Sui gesprochen wird.Je mehr die Thai- Sprachfamilien nach Süden drängten, umso mehr Leihwörter wurden aus den alten Kultursprachen Khmer und Mon übernommen. Aus dem Malayischen sowie auch aus dem Chinesischen sind ebenfalls Wörter im klassischen Thailändisch zu finden. Das Wort für westliche Ausländer "farang" ist jedoch ein Leihwort aus Indien.

Links:

Thailändische Tourismus Organisation

Deutsche Botschaft in Thailand

Thailänder in Deutschland


 

Zurück Thailändisch